Von Latakia nach Landau

Viele zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure wünschen sich, im High-Tech-Land Deutschland an der Entwicklung von neuen Technologien mitzuwirken. IAQ-Teilnehmer Homam Alkhateeb hat das geschafft. In einem Fernsehbeitrag erzählt der SWR die Geschichte des Mechtronik-Ingenieurs aus Syrien.

Homam Alkhateeb hat 2016 die erste "Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung" (IAQ) an der Hochschule Kaiserslautern absolviert. Direkt im Anschluss daran hat er eine Stelle bei der Kopf GmbH in Landau erhalten. Dort arbeitet er in der Entwicklung von Elektroautos.

Von seinen Erfahrungen in der Qualifizierung an der Hochschule und beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt berichtet ein Beitrag  des SWR, der hier zu sehen ist: 

http://swrmediathek.de/player.htm?show=fea0e5b0-b445-11e7-a5ff-005056a12b4c