Wir qualifizieren Sie für den Arbeitsmarkt

IAQ-Rheinland-Pfalz:
Vom 1. Juli bis 31. Dezember 2018

Willkommen beim Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst der Hochschule Kaiserslautern. Sie sind nach Deutschland gekommen, haben einen Hochschulabschluss in den Bereichen Ingenieur- oder Naturwissenschaften oder IT und suchen den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt?

Dann sind Sie hier richtig. Im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ unterstützt Sie das Aus-und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst an der Hochschule Kaiserslautern darin, in Deutschland eine Arbeit zu finden, die Ihren Fähigkeiten entspricht.

Über sechs Monate erhalten Sie eine intensive Weiterbildung an der Hochschule. In interessanten Ingenieur-Projekten machen Sie sich mit der Arbeitskultur in Deutschland vertraut und verbessern Ihre Sprachkenntnisse. Zudem begleiten wir Sie beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt, zum Beispiel mit Bewerbungstraining und individuellem Coaching.

Während der Qualifizierung können Sie an der Hochschule auf unserem Campus in Zweibrücken auch wohnen. Für Ihren Lebensunterhalt erhalten Sie weiter Geld von Ihrem jeweiligen Leistungsträger. Die Qualifizierung schließt mit einem Zertifikat der Hochschule Kaiserslautern ab.

Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst der Hochschule Kaiserslautern ist mit diesem Projekt Partner im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz, das vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. koordiniert wird. Es richtet sich ausschließlich an Teilnehmende aus Rheinland-Pfalz.

In einem weiteren Projekt ist das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst auch Partner im IQ Landesnetzwerk Saarland, das von der Fitt gGmbH / Forschungs- und Transferstelle GIM koordiniert wird. An dieser Qualifizierung nehmen zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure mit Wohnsitz im Saarland teil. Sie ist bereits gestartet und läuft von Februar bis Dezember 2018.

Dieser Film gibt Einblick

Aktuell

Warum Smart-Home-Hersteller Comexio gerne mit IAQ zusammenarbeitet, beschreibt ein Artikel in der Rheinpfalz.

IAQ beim Bundesverband mittelständischer Wirtschaft BVMW am 6. März 2018 auf der Burg Lichtenberg.

Webinar am 12. März 2018: Was Hochschulen und andere Institutionen tun können, damit die Arbeitsmarkintegration  von Geflüchteten gelingt.

Im Rahmen einer Hochschulreise hat der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf auch IAQ-Teilnehmer kennengelernt.

Zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure haben ihre Qualifizierung am Campus Zweibrücken begonnen.

Bewerbung

Bewerben Sie sich bis zum 15. April 2018 für die neue Qualifizierung ab Sommer 2018

Informationen zur Bewerbung finden Sie hier!

Bewerbung

Die Qualifizierung dauert sechs Monate mit Deutschunterricht, fachlicher Weiterqualifizierung und anderen Kursen.

Förderung

Während der Qualifizierung zahlen Jobcenter oder andere Leistungs-
träger den Lebensunterhalt weiter.

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Bundesministerium für Arbeit und SozialesESFEuropäische UnionZusammen. Zukunft. Gestalten.

In Kooperation mit:

Bundesministerium für Bildung und ForschungBundesagentur für Arbeit