Aktuell

Für die IAQ-Ingenieurinnen und -Ingenieure aus dem Saarland hat die Praxis in den Firmen begonnen

Mit Teilnehmenden aus Syrien, Indien, Marokko, Weißrussland, Afghanistan und der Zentralafrikanischen Republik.

IAQ 2017 endet erfolgreich: Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelingt der berufliche Einstieg entsprechend ihrer Qualifikation.

IAQ beim Bundesverband mittelständischer Wirtschaft BVMW am 6. März 2018 auf der Burg Lichtenberg.

Programm

Webinar am 12. März 2018: Was Hochschulen und andere Institutionen tun können, damit die Arbeitsmarkintegration  von Geflüchteten gelingt.

Im Rahmen einer Hochschulreise hat der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf auch IAQ-Teilnehmer kennengelernt.

Zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure haben ihre Qualifizierung am Campus Zweibrücken begonnen.

Zweibrücken. Am 5. Februar  ist die „Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung“ (IAQ) für Teilnehmende aus dem Saarland gestartet. Sie kommen aus Syrien, Russland und der Ukraine.

Viele zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure wünschen sich, im High-Tech-Land Deutschland an der Entwicklung von neuen Technologien mitzuwirken. IAQ-Teilnehmer Homam Alkhateeb hat das geschafft. In einem Fernsehbeitrag erzählt der SWR die Geschichte des Mechtronik-Ingenieurs aus Syrien.

Vom 5. Februar 2018 bis 31. Dezember 2018 an der Hochschule Kaiserslautern (Campus Zweibrücken) und in Unternehmen

Schulung von IAQ-Teilnehmern bei der Firma Comexio

Seiten