Wie Sie bei IAQ mitmachen können

  • Arabisch PDF zu Download
  • Englisch PDF zu Download

IAQ ist eine einjährige Qualifizierung in zwei Stufen. In den ersten sechs Monaten bilden sich die Zugewanderten in einer Präsenzphase an der Hochschule fort, dann folgen Praxisphasen in der Wirtschaft.

Während der Hochschulphase erhalten die Teilnehmenden Deutschkurse und andere Unterrichtseinheiten, wie etwa interkulturelle Schulung oder Projektmanagement. Zudem qualifizieren sie sich fachlich weiter, in Projekten aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Mikrotechnologie oder anderen Disziplinen.

Werden Sie Projektpartner
schon während der Hochschulphase

Bei den Ingenieur-Projekten können Unternehmen eigene Aufgabenstellungen in Form von Studienarbeiten bearbeiten lassen – unterstützt durch das Know-how unserer Dozentinnen und Dozenten. So können sich Kandidatinnen und Kandidaten für ein mögliches Praktikum in Ihrem Unternehmen schon während der Hochschulphase gezielt darauf vorbereiten.

Gerne greifen wir Ihre Projektvorschläge auf – setzen Sie sich schon heute mit uns in Verbindung  und teilen uns Ihre Bedarfe mit.

In monatlichen Seminaren mit Firmen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen vorzustellen. Dort könnnen Sie unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch vermitteln, welche Kompetenzen Ihnen bei Fachkräften besonders wichtig sind.    

Die nächste Qualifizierung an der Hochschule findet vom
1. Juli bis 31. Dezember 2017 statt.

Testen Sie in der Praxisphase
mögliche Fachkräfte für Ihr Unternehmen

Die Praxisphasen im Projekt finden vom 1. Januar 2018 bis 30. Juni 2018 statt. In dieser Zeit können Sie zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure in einem Praktikum beschäftigen.

So können Sie ihre Kenntnisse testen – und auf diese Weise vielleicht sogar (vergleichsweise kostengünstig) eine künftige Fachkraft für Ihren Betrieb entdecken. Zielstrebigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit gehören häufig zu den Eigenschaften von Menschen, die ihr Land trotz unabsehbarer Risiken verlassen, um sich eine neue Zukunft aufzubauen. Nutzen Sie dieses Potential für Ihr Unternehmen.

Die Flüchtlinge und Zugewanderten werden intensiv an der Hochschule Kaiserslautern auf die Praxis in den Unternehmen vorbereitet und können ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden.